Überprüfung 1 mal pro Jahr

Bei Industrietoranlagen ist eine jährliche Überprüfung durch fachkundige Personen gesetzlich vorgeschrieben. Auch ein Privattor sollte überprüft werden. Eine regelmäßige Wartung von Garagentoren, Überprüfung der beweglichen Teile, sowie Federn nachstellen, sollte zumindest 1 Mal pro Jahr gemacht werden.

Für eine lange Lebensdauer einer Toranlage ist das regelmäßige Ölen der Scharniere und Laufrollen besonders wichtig. Dies kann mit Maschinenöl, aber sparsam erfolgen. Achtung auf keinen Fall die Laufschienen einölen. Da sich das Laufverhalten des  Tores verändert und die Bauteile leicht verschmutzen.

 

Neuen Hörmann Handsender programmieren

  1. Den Hörmann Handsendersender, der den Code “vererben” soll und den Sender, der den Code lernen soll direkt nebeneinander halten.
  2. Die gewünschte Taste des Vererbungssenders drücken und gedrückt halten.
  3. Sofort danach die gewünschte zu lernende Taste des Lernsenders drücken und gedrückt halten. Die LED des Lernsenders blinkt zuerst für 4 Sek. langsam und beginnt bei erfolgreichem Lernvorgang schneller zu blinken.
  4. Die Tasten vom Vererbungssender und vom Lernsender loslassen. Eine Funktionsprüfung durchführen.

NOTENTRIEGELUNG bei Deckenantrieben Promatik / Supramatik

Von innen: Mit dem Notentriegelungsseil den Führungsschlitten in der Deckenschiene entriegeln und die oberste Torsektion in die Offenstellung ziehen – dann das Tor händisch komplett öffnen und in der Offenstellung sichern!

Von außen: Das Torschloß ( od. Notentriegelungszylinder) mit dem Schlüssel aufsperren, dann Drehgriff drehen ( od. Notentriegelungszylinder herausziehen) und damit den Führungsschlitten in der Deckenschiene entriegeln und die oberste Torsektion in die Offenstellung schieben – dann das Tor händisch komplett öffnen und in der Offen Stellung sichern

Verriegeln: Nach der Benutzung der Notentriegelung den GRÜNEN KNOPF am Führungsschlitten drücken damit die Notentriegelung zurückgesetzt wird und der Führungsschlitten wieder verriegelt – Dann durch einen Auf und Zu Probelauf sicherzustellen, dass das Tor wieder motorisch in die Endpositionen bewegt wird. – Das Torschloss ( Notentriegelungszylinder) ist wieder zu versperren!

Hörmann WARTUNGS - Hotline

Tel.: 0900 12 87 70

Bedienungsanleitung Lernfahrt Promatic/Supramatic 2 (siehe Etikett seitlich)

  1. Den Netzstecker ziehen
  2. Die Programm-Taste drücken und gedrückt halten
  3. Den Netzstecker einstecken
  4. Die Programm-Taste loslassen, sobald C angezeigt wird
  5. Den Antrieb justieren und einlernen

Der Führungsschlitten muss eingekuppelt sein und im Funktions-Bereich der Sicherheitseinrichtungen dürfen sich keine Hindernisse befinden! Bringen Sie ggf. die Steuerung in den Lernbetrieb, indem Sie mit der PRG-Taste in das Menü 1 wechseln. In der Anzeige ist nach der 1 ein blinkendes L zu sehen:

  1. Drücken Sie zuerst die Auf-Taste, das Tor fährt bis zur Endlage “Tor-Auf”.
  2. Danach drücken Sie die Zu-Taste , das Tor fährt bis in die Endlage “Tor-Zu”, als nächstes erfolgt automatisch eine komplette Auf-Fahrt, anschließend erscheint in der Anzeige ein schnell blinkendes L.
  3. Als nächstes ist erneut die Zu-Taste zu drücken. Nach dem Erreichen der Endlage “Tor-Zu” erfolgt wiederautomatisch eine komplette Auf-Fahrt. Den nächsten  Zyklus (eine Zu- und eine Auf-Fahrt) führt der Antrieb selbständig durch.
  4. Nach dem Erreichen der Endlage “Tor-Auf” blinkt eine Zahl. Diese zeigt die maximal ermittelte Kraft an.

Bedienungsanleitung Lernfahrt Promatic/Supramatic 3 (siehe Etikett seitlich)

  1. Den Netzstecker ziehen
  2. Die Programm-Taste drücken und gedrückt halten
  3. Den Netzstecker einstecken
  4. Die Programm-Taste loslassen, sobald C angezeigt wird
  5. Den Antrieb justieren und einlernen

-> Drücken Sie die Taste PRG

  1. Drücken Sie die Taste PRG bis die Anzeige 00 leuchtet
  2. Wählen Sie mit den Tasten ↑ oder ↓ das gewünschte Menü 10 an.
  3. Drücken Sie die Taste PRG bis in der Anzeige ein L leuchtet.

-> Drücken Sie die Taste ↑

  • Das Tor fährt auf und stoppt kurz in der Endlage Tor-Auf
  • Das Tor macht automatisch 3 komplette Zyklen (Zu- und Auf-Fahrten), dabei werden der Verfahrweg, die benötigten Kräfte und die angeschlossenen Sicherheitseinrichtungen eingelernt.
  • Während der Lernfahrten blinkt die Antriebsbeleuchtung und in der Anzeige das L.
  • In der Endlage Tor-Auf bleibt das Tor stehen. Die Antriebsbeleuchtung leuchtet dauerhaft und erlischt nach 60 Sekunden.